Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Die BV Rhein-Ruhr-Westfalen

Mobilität von Personen und Gütern ist eine der Grundlagen für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Mobil zu sein ist unbestritten Teil unserer Lebensqualität; Mobilität zu ermöglichen ist somit wesentliche gesellschaftliche Zielsetzung.

Umgekehrt stellt Mobilität als Verkehr und Massenerscheinung einen gravierenden Belastungsfaktor in Form von Energieverbrauch, Umweltbelastung und Unfallgeschehen dar. Eine Minderung der Belastungen unter gleichzeitiger Erhaltung und Verbesserung der Mobilitätschancen ist daher ebenfalls ein wesentliches gesellschaftliches Ziel.

Vor diesem Hintergrund widmet sich die BV Rhein-Ruhr-Westfalen in einem breiten und offenen Ansatz den Problemfeldern und möglichen Lösungen für alle Verkehrsbereiche.

Die BV Rhein-Ruhr-Westfalen ist räumlich zuständig für den grössten Ballungsraum in Deutschland und nach dem Beitritt der BV Münster die größte Bezirksvereinigung in der DVWG. Ihr Sitz ist Essen. Sie ist ein eigenständiger Verein innerhalb der DVWG ("Wissenschaftlicher Verein für Verkehrswesen e.V."). Für ihre Mitglieder organisiert sie Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Themenfeldern mit national und international renommierten Referenten. Diese Veranstaltungen sind kostenfrei und finden an verschiedenen Orten in der Region statt.

Nirgendwo in Deutschland konzentrieren sich die Probleme individueller Mobilität, wie in dieser Region Rhein-Ruhr-Westfalen, nirgendwo können Verkehr und seine Folgen so intensiv studiert werden und nirgendwo ergibt sich ein gleichermaßen spannendes Forum für neue Lösungsansätze.

Das intensive Forschungsnetzwerk der Universitäts- und Fachhochschullandschaft, die große Zahl international bedeutender Unternehmen aus den Bereichen Verkehrswegebau, Betrieb von Verkehrsanlagen, Fahrzeugindustrie, Verkehrstelematik und Verkehrsconsulting bietet eine hervorragende Grundlage für neue Wege der Problemanalyse, Konzeption und Bewertung von Lösungsansätzen.

Der weltgrößte Binnenhafen liegt in dieser Region. Die H-Bahn in Dortmund und der SkyTrain in Düsseldorf als zwei der wenigen People-Mover-Systeme in Deutschland können hier analysiert werden. Die Auswirkungen der Wettbewerbsregelungen der EU zum öffentlichen Verkehr können hier aufgrund der Vielzahl kommunaler Verkehrsunternehmen besonders intensiv studiert werden.

Last but not least verfügt die Region über einzigartige Straßen- und Schienennetze, deren chronische Überlastung jedoch zeigt, dass die Verkehrssysteme der Nachfrage bisher nicht gewachsen sind.

Die BV Rhein-Ruhr-Westfalen organisiert für ihre Mitglieder Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Themenfeldern mit national und international renommierten Referenten. Diese Veranstaltungen sind kostenfrei.

Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder